B  A  D  I  S  C  H  E  S       M  A  L  E  R  D  O  R  F        G  R  Ö  T  Z  I  N  G  E  N

Wetter Grötzingen   |   KVV     Routenplaner     

 

 



STARTSEITE

 

Ortsverwaltung  med. Versorgung & Fitness  |  Handel & Gewerbe  |  Vereine & gemeinnützige Instutionen  Malerdorf und seine Künstler    


 

Am 12. Dezember 1973 wurde die Vereinbarung über die freiwillige Eingliederung der Gemeinde Grötzingen in die Stadt Karlsruhe unterzeichnet. Damit verlor Grötzingen seine Eigenständigkeit und wurde der östlichste Stadtteil Karlsruhes. Der Eingliederungsvertrag ist jedoch so gestaltet, dass Grötzingen seinen individuellen Charakter und seinen dörflichen Charme erhalten konnte.
Das Verbleiben der in dem Ort ansässigen Ämter ermöglicht es, dass bis heute eine optimale Bürgernähe praktiziert wird.
 

Nachrichten
von Ortsverwaltung und Stadt finden Sie unter:

  Rathaus, AKTUELL

     

 ka-news

 

 

 Ortsgeschichte

 
 PDF 
   
  oder zum Blättern im Buchformat
 

 

125 JAHRE  MALERKOLONIE


Lebendiges "Badisches Malerdorf"  -   Kunst erhalten und neu schaffen

Termine: 125 JAHRE MALERKOLONIE
Programm:   März bis September    

15 GRÖTZINGER MALER PRÄSENTIERTEN
ihre Werke
vom 06.04. bis zum 14.09.2014

 


Hommage an Grötzingen

Kreativ und symbolträchtig das Werk von Ingrid Seip© 
  Rathaus, Schloss und Kirche in gegenstandslose Kunst eingebettet.
 

  am 20. und 21.09.2014
finden in Grötzingen und Durlach "Offene Ateliers" mit mehr als 39 Künstlerinnen und Künstlern statt.   -->
PDF 
 
 

23.0 9.2014
unter dem Titel "Literatur trifft Bildende Kunst" stellen Karlsruher Literaten im Bürgersaal Grötzingen Texte zu Arbeiten Bildender Künstler vor.  -->
PDF

18.10. bis 09.11.2014
Ausstellung "KONTRASTE" mit Arbeiten von Bettina Kresslein und Brigitte Nowatzke-Kraft

noch bis 20. März 2015:
Ausstellung "Wasser und Brot" im Wasserwerk Durlacher Wald. Eine Veranstaltung der Europäischen Brunnengesellschaft und der Stadtwerke Karlsruhe.
Geöffnet ist immer mittwochs von 15 - 17 Uhr.

 

 in den Räumen der

 

Thema der Ausstellung war "Heimat" und dem entsprechend haben  die Künstler  mindestens  ein Motiv von Grötzingen bzw. Umgebung von Grötzingen ausgestellt. Die Ausführung der Werke ist  überwiegend gegenständlich als Tuschezeichnungen oder in Acryl- und Aquarelltechnik.

 


Evangelische Kirche mit Glockengeläut 
   

 

alle Angaben ohne Gewähr